NEUIGKEITEN

Nach hohem Wasserstand Anfang Juli sinkt der Wasserstand jetzt kontinuierlich. 17.07.2019
Im gesamten Juni war der Wasserstand relativ hoch und auch in der ersten Juliwoche ließen erneute Regenfälle den Fluss auf über 200 m³/Sekunde am Gaulfossen ansteigen. So war es nicht wirklich verwunderlich, dass die neue Woche direkt sehr vielversprechend begann. Hernan Garcia landete einen großen Fisch von 99 cm und 10,5 kg am Beat BS1. Leider blutete der Fisch stark, so dass Hernan den Fisch entnehmen musste. Auch Robert Ramisch war am Beat G1 erfolgreich und landete einen Grilse von ca. 2,5 kg, den er schonend wieder zurücksetzte.


Hernan mit seinem Lachs von 99 cm und 10,5 kg vom Beat BS1.

Am nächsten Morgen konnte Thies Reimers einen schönen Fisch von ca. 6 kg am Beat B2 landen. Auch er setzte seinen Fisch schonend wieder zurüc... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  
 


Weiterhin schwierige Fischerei aber immer noch ein sehr hohes Durchschnittsgewicht an der Gaula 05.07.2019
Seit unserem letzten Update sank das Wasser kontinuierlich und die Fischerei wurde etwas einfacher. Die schweren Sinkschnüre konnten erstmal wieder von den Rollen genommen werden und deutlich leichtere Schnüre waren in vielen Beats das Mittel zum Erfolg. Nachdem wir eine gute Fischerei an den NFC Strecken im Bereich von Storen erleben konnten, war es jetzt nur noch eine Frage der Zeit bis die Fische auch die Strecken in Kotsoy erreichen würden. Und so war es nicht weiter überraschend, dass in den kommenden Tagen vermehrt Fische vom Beat BS 1 gemeldet wurden.


Andreas Grass mit seinem Fisch von ca. 9,5 kg vom Beat BS1.

Den Anfang machten Andreas Grass und Ulli Dorfner, die zusammen den Beat BS1 befischten. Beide verloren jeweils einen... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  
 


Die Bedingungen verbesserten sich und einige schöne Lachse wurden an den NFC Strecken gelandet 22.06.2019
Die Bedingungen werden von Tag zu Tag besser. Die Wassertemperatur steigt und der Wasserstand am Gaulfossen sank kurzfristig auf 61 m³/Sekunde. Die Lachse können also schon länger ungehindert den Gaulfossen überwinden, so dass auch an den NFC Strecken oberhalb des Gaulfossens einige schöne Fische gefangen werden konnten. Aber auch an der unteren Gaula konnten die NFC-Gäste eine gute Fischerei erleben.


Eric Ottens mit seinem Fisch von 101 cm Länge vom Beat E6.

So gelang es Eric Ottens einen silberblanken Lachs von 101 cm im Beat E6 zu landen. Kurz zuvor hatte er einen weiteren Fisch im Drill verloren und auch am Tag zuvor hatte ein großer Fisch seine Fliege genommen und ging leider verloren, als sich dieser dazu entschloss den Pool ... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  
 


Schwieriger Saisonstart an der Gaula, aber einige große Fische wurden an den NFC Strecken gelandet 13.06.2019
Nach einem sehr warmen April und einem relativ kalten Mai lagen die Temperaturen zum Saisonstart an der Gaula in der Nacht zum 1.6. nur knapp über dem Gefrierpunkt. Selbst auf den etwas höher gelegenen Bergen rund um Stören fiel Neuschnee. Diese Bedingungen machten die Fischerei nicht einfacher.


Sacha Pütz mit seinem Traumfisch vom Beat E6.

Am 1. und am 2. Juni ging jeweils ein großer Fisch an den E-Beats verloren. Ein großer Lachs scheuerte leider das Vorfach an einem Stein durch, der zweite Fisch bog den 6er Drilling im Drill einfach auf. So mußten wir bis zum 3. Saisontag warten, bis Sacha Pütz am 03.06. um ca. 13 Uhr den ersten Fisch an den NFC Strecken landen konnte. Es war ein richtiger Traumfisch von 114 cm und... weiterlesen...

weiterlesen...  ||  
 



Ältere Beiträge...