NEUIGKEITEN

Wechselhafte Bedingungen mit zum Teil großen Fischen – die Fische steigen endlich durch den Gaulfossen auf 26.06.2017
Bereits am 15. Juni hatte die Gaula einen Gesamtfang von 582 Lachsen mit einem Gewicht von zusammen 5.097 kg mit einem Durchschnittsgewicht von 8,8 kg. In der Gaula wurden bereits fünf Lachse mit über 20 Kg Gewicht gefangen. Der am 2. Juni gefangene Lachs von 23,1 kg ist nach wie vor der bisher größte Lachs in Norwegen in diesem Jahr, soweit uns bekannt.

Im letzten Update hatten wir berichtet, dass die Fischerei wieder etwas besser geworden ist. In der Zwischenzeit sind auch die Bilder angekommen, die wir Ihnen hier gerne präsentieren möchten.

Christopher Heiland landete einen schönen Lachs von ca.7 kg im Beat E7, zuvor hatte Christopher schon einen Fisch im Drill verloren.


Christopher mit seinem Lachs vom Beat E7.

Kurze Zeit später war es dann Marc Oliver Eilers, der im Beat E6 einen Fisch hakte und nach einem spannenden Drill sicher landen konnte. Marcs Fisch wog 9,8 kg.


Marc mit seinem ersten Gaula Lachs.

Kenneth Gundersen landete den ersten Grilse der Saison am Beat E2. Der Fisch wog ca. 2,5 kg.


Kenneth mit seinem Fisch vom Beat E2.

Auch Peter Gadd war an der unteren Gaula erfolgreich und landete einen sehr schönen Fisch von ca. 9 kg im Beat E2. Nach einem schnellen Foto setzte er den Fisch schonend wieder zurück.


Peter mit seinem Lachs vom Beat E2.



Dann wurde die Fischerei wieder zäh und unsere Gäste mussten bis zum Samstag warten, bis die nächsten Fische gelandet werden konnten. Sven Bechert landete einen Lachs von 7 kg am Beat E1 und auch unser Stammgast Robert Heintschel war erfolgreich. Ihm gelang es einen Traumfisch von ca. 11 kg am Beat E3 zu landen. Nach einem schnellen Foto setzte er den Fisch schonend wieder zurück.


Robert mit seinem tollen Fisch vom Beat E3.

Wir hatten uns schon darauf eingestellt, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis die Fische den Gaulfossen passieren können. Doch dann ging alles ganz schnell und wir hörten schon am Samstag von einigen Fischen, die oberhalb des Gaulfossens gesehen worden waren. Es war also nur noch eine Frage der Zeit, bis wir den ersten Fisch oberhalb des Fossens landen konnten. In diesem Jahr war unser Stammgast Fabrice Bergues der Glückliche und landete einen tollen Lachs von ca. 12 kg im Beat B1. Nach einem schnellen Foto setzte er den Fisch schonend wieder zurück.


Fabrice mit dem ersten Lachs von den NFC Strecken oberhalb des Gaulfossens.

Am Abend landete er dann gleich noch einen weiteren Lachs im Beat BS2, diesmal mit ca. 5,5 kg ein bisschen kleiner als sein erster Fisch.

Am nächsten Tag setzte Fabrice seine bemerkenswerte Erfolgsserie fort und landete gleich den nächsten Fisch, diesmal im Beat BS1. Er schätzte das Gewicht auf ca. 10 kg und setzte auch diesen Fisch schonend wieder zurück.

Sein Mitfischer Yann Rousson war ebenfalls erfolgreich und landete einen weiteren Lachs im Beat BS1. Auch dieser Fisch war ca. 100 cm lang und wog ca. 10 kg. Nach einem schnellen Foto setzte Yann diesen tollen Fisch schonend wieder zurück.


Yann mit seinem Traumfisch vom Beat BS1.

Fabrice gelang es am Abend noch einen weiteren Lachs zu landen. Es war ein weitere Fisch von ca. 10 kg, den er im Beat A1 sicher landen konnte.

Unser Stammgast Johann Bstieler war ebenfalls erfolgreich und landete einen Lachs von ca. 6,4 kg im Beat BS1. Auch er setzte seinen Lachs schonend wieder zurück.

Manfred Raguse nutzte seine Chance im Beat A1 und landete einen Lachs von 104 cm Länge und 11,1 kg Gewicht. Der Fisch biss auf eine Cascade Tube.


Manfred Raguse mit einem schönen Fisch vom Beat A1.

Auch Gilles Hirogyen aus Frankreich fing einen Lachs von ca. 11 kg am Beat C2. Die Fische sind also endlich in den Strecken oberhalb des Gaulfossens angekommen und wir freuen uns, Ihnen schon bald weitere Fänge präsentieren zu können.

Wenn Sie Lust haben, mit uns noch in dieser Saison an der Gaula zu fischen, oder sich einen Platz für die nächste Saison zu sichern, melden Sie sich bitte sobald wie möglich per E-Mail: info@internationalflyfishersclub.com oder telefonisch 0049-172-4266036, es sind noch einige Ruten frei.

 ||  Weiterempfehlen  ||  
 



Ältere Beiträge...