NEUIGKEITEN

Fast wie in alten Zeiten. Weiterhin sehr gute Fischerei an den NFC Strecken an der Gaula 15.07.2017
Bereits am 9. Juli waren an der Gaula rund 14,4 Tonnen gefangene Lachse offiziell registriert. Über die Hälfte der an der gesamten Gaula gefangenen Lachse wurden wieder zurückgesetzt. Ein beeindruckendes Ergebnis.

Auch an den NFC-Strecken hatten die Gäste während der ersten Prime Time Wochen viele schöne Fangerlebnisse und viele bekamen in diesem Jahr das, was sie erhofft hatten, eine Fischerei der Extraklasse. Die Anzahl der Fische im Fluss ist ermunternd und die Fischerei so gut, wie schon länger nicht mehr. Das Wetter ist dabei ein ganz wichtiger Faktor. Hatten wir in den letzten Jahren doch immer wieder mit frühem Niedrigwasser zu kämpfen, ist der Wasserstand bis jetzt meistens relativ hoch und wenn der Fluss dann doch mal etwas weiter sinkt, dann beginnt es pünktlich wieder zu regnen und der Fluss steigt wieder an. Einige Tage sind besser als andere aber die Gäste des NFC landen täglich eine gute Anzahl von Fischen.

Ingo Karwath zum Beispiel erwischte eine richtig gute Session am Beat C2, bei der er mit einer gestrippten Sunray Tube drei Lachse zwischen 70 und 85 cm landen konnte. Alle Fische setzte Ingo schonend wieder zurück.


Ingo mit einem seiner drei Lachse, die er im Beat C2 landen konnte

Bruce Lindley besuchte den NFC zum zweiten Mal in dieser Saison und landete im Beat G1 zwei Grilse von jeweils 2,2 kg. Auch diese Fische wurden schonend zurückgesetzt.

Takuo Noda erwischte ebenfalls eine richtig gute Session im Beat BS1. Er landete zuerst einen Lachs von 83 cm und ca. 6 kg und etwas später dann noch einen Grilse von 60 cm. Beide Fische nahmen eine Green Highlander.


Takuo mit seinem Lachs von ca. 6 kg vom Beat BS1.

Matthias Vorweg befischte am nächsten Morgen ebenfalls den Beat BS1 und erlebte eine ähnlich gute Fischerei wie Takuo am Abend zuvor. Er landete gleich 3 Lachse von 66, 55 und 77 cm. Auch er fing alle Fische auf eine Green Highlander Fliege.

Jean Luc Verstraeten landete einen schönen Fisch von 87 cm und 8,3 kg im Beat B1. Auch er setzte seinen Fisch wieder zurück.


Jean Luc mit seinem Fisch vom Beat B1.

Gordon Wilkenson erwischte ebenfalls eine gute Session im Beat B2. Er landete innerhalb einer halben Stunde gleich zwei Lachse von 2 und 5 kg.

Manfred Raguse landete einen schönen Fisch von 92 cm und ca. 8 kg im Beat E2. Nach einem schnellen Foto setzte er den Fisch schonend wieder zurück.


Manfred Raguse mit seinem Lachs von ca. 8 kg vom Beat E2.

Ingo Karwath erwischte eine weitere tolle Session, diesmal im Beat A1.
Bei nahezu perfekten Bedingungen landete Ingo zuerst einen Grilse von 65 cm und ca. 2,6 kg und etwas später hatte er dann einen deutlich größeren Fisch am Ende seiner Schnur. Nach einem Drill von 1 1/2 Stunden landete er den Fisch von 106 cm und 14,2 kg sehr weit stromab. Durch den langen Drill konnte dieser Fisch leider nicht zurückgesetzt werden.

Reto Suremann aus der Schweiz landete einen schönen Fisch von 105 cm und ca. 10,5 kg im Beat C2.


Reto mit seinem Traumfisch vom Beat C2.

Gordon Wilkenson landete einen weiteren Fisch im Beat G1. Sein Fisch war 64 cm lang und wog ca. 3 kg.

Auch Thomas Mahnke fing einen schönen Fisch von 95 cm Länge und ca. 10 kg Gewicht im Lodge Pool. Nach einem schnellen Foto setzte er den Fisch schonend wieder zurück.


Thomas Mahnke mit seinem schönen Fisch vom Beat direkt an der Lodge.

Takuo Noda konnte einen weiteren Lachs landen. Diesmal war es ein schöner Fisch von 93 cm und ca. 8,2 kg. Nach einem schnellen Foto setzt er auch diesen Fisch wieder zurück


Takuo mit seinem zweiten Fisch der Woche, diesmal vom Beat G1.

Auch Thies Reimers konnte einen weiteren Fisch im Beat BS1 landen. Seinen Fisch von 80 cm und ca. 5,5 kg setzte er nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück.


Thies mit seinem schönen Fisch vom Beat BS1.

Auch unser Stammgast Christian Tamcke war am Beat C2 erfolgreich. Sein Fisch von 72 cm und ca. 4 kg nahm eine Sunray.

Reto Suremann konnte dann am nächsten Tag gleich zwei schöne Fische im Beat BS2 landen. Zuerst war es ein Lachs von 5,5 kg, der seine Black & Blue nahm. Kurze Zeit später landete er dann einen weiteren Lachs von ca. 7 kg. Beide Fische wurden schonend wieder zurückgesetzt.


Reto mit seinem tollen Fisch vom Beat BS 2.

Auch Manfred Raguse war wieder einmal erfolgreich und landet einen Lachs von 82 cm und ca. 5,5 kg im Beat A2. Auch diesen Fisch setzte er schonend wieder zurück.


Manfred Raguse mit seinem Lachs vom Beat A2.

Einen Tag später erwischte Manfred eine gute Session im Beat G1. Er landete zwei gute Fische von ca. 6 und 9 kg. Beide Fische setze er schonend wieder zurück.


Manfred Raguse mit seinem schönen Fisch von ca. 9 kg vom Beat G1.

Stefan Dombaj besuchte die NFC Strecken zum zweiten Mal in diesem Jahr und war ebenfalls erfolgreich. Er landete einen Grilse von 65 cm im Beat B1.

Peter Stark landete ebenfalls einen Grilse von 61 cm im Beat C2, gefolgt von Paulo Hoffmann, der einen Lachs von 81 cm im Beat G1 landen konnte.


Peter mit seinem Grilse vom Beat C2.

Gordon Wilkinson landete einen weiteren Fisch im Beat B1. Sein Fisch war 95 cm lang und wog ca. 10 kg. Dieser Fisch nahm eine Flamethrower. Auch Gordon setzte seinen Fisch schonend wieder zurück.

Auch Bruce Lindley landete einen weiteren Fisch, diesmal im Beat BS1. Sein Lachs von 80 cm und ca. 6 kg nahm eine Francis und wurde noch einem schnellen Foto schonend wieder zurück gesetzt.


Bruce mit seinem Fisch vom Beat BS1.

Matthias Vorweg erwischte eine weitere richtig gute Session am Beat B1. Er landete zuerst einen Lachs von 92 cm und kure Zeit später noch einen von 88cm. Beide Fische setzte er schonend wieder zurück. Christian Tamcke fischte mit ihm zusammen den Pool und landete noch einen Grilse von ca. 2 kg.

Ingo Karwath landete einen weiteren Fisch auf eine Sunray. Diesmal war es ein wunderschöner blanker Lachs mit einer Länge von 98 cm und einem geschätzten Gewicht von ca. 11,2 kg, den er im Beat BS1 landen konnte. Auch diesen Fisch setzte er nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück.


Ingo Karwath mit einem sehr schönen Fisch vom Beat BS1.

Jean Luc landete zwei Grilse im Beat G1 und auch Reto Suremann konnte einen weiteren Lachs von 5 kg im Beat B1 landen. Auch Thomas Mahnke und Robert Ramisch landeten je einen weiteren Fische von ca. 3 kg im Beat G1.

Auch Matthias Vorweg landete einen weiteren Fisch von 72 cm im Beat BS1, den er ebenfalls schonend wieder zurück setzte.

Bruce Lindley landete einen weiteren Fisch von 89 cm im Beat B1 auf eine Francis.

Reto Suremann landete einen weiteren Fisch von 78 cm und ca. 5 kg im Bua Bridge Pool. Ein ganz besonderer Fisch, der nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück gesetzt wurde.


Retos Fisch aus dem Bua Bridge Pool.


Auch Adrian Kendrick landete am selben Tag einen Fisch von 5-6 kg im Bua Bridge Pool. Auch dieser Fisch wurde schonend zurück gesetzt.

Christian Tamcke landete einen weiteren Lachs von ca. 88 cm und ca. 7 kg im Beat A1 und auch Paolo Hoffmann war am Beat G1 erfolgreich und landete einen Lachs von 78 cm und 5,2 kg.

Maurizio Resteino landete gleich zwei Lachse im Beat D2a. Der erste Fisch war 65 cm lang, der zweite dann 85cm. Der zweite Lachs entschied sich dazu, den Pool zu verlassen, so dass Maurizio den kampfstarken Fisch erst im Beat C1 landen konnte und nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück setzte.


Maurizio mit seinem Lachs von 85 cm vom Beat D2a.


Per Arneberg landete einen Lachs von 94 cm und ca. 8,5 kg im Beat A1. Auch er setzte seinen Fisch nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück.

Die nun laufende Woche begann genau so gut wie die letzte Woche endete und wir werden Ihnen schon in wenigen Tagen weitere Fänge präsentieren, darunter auch einen Lachs von 117 cm und ca. 16,5 kg vom Beat A1. Seien Sie gespannt.

Wenn Sie Lust haben, mit uns noch in dieser Saison an der Gaula zu fischen, oder sich einen Platz für die nächste Saison zu sichern, melden Sie sich bitte sobald wie möglich per E-Mail: info@internationalflyfishersclub.com oder telefonisch 0049-172-4266036, es sind noch einige Ruten frei.

 ||  Weiterempfehlen  ||  
 



Ältere Beiträge...