NEUIGKEITEN

Trotz extremen Niedrigwasser werden weiterhin einige Fische gefangen. 19.07.2018
Das Wasser ist in den letzten Wochen auf einen nahezu historischen Niedrigwasserstand gesunken. Wir haben den Fluss noch nie bei nur 6 m³/Sekunde am Gaulfossen gesehen. Trotzdem gelang es, den einen oder anderen Fisch an den NFC-Strecken zu landen. Meist infolge einiger Regenschauer, die den Fluss immer mal wieder leicht anstiegen ließen.

Zum Beispiel landete Andreas Winter zwei weitere Fische am Beat direkt an der Lodge. Er schätzte die beiden Fische auf 6kg und 7 kg. Beide Fische setzte er schonend wieder zurück.


Andreas Winter mit seinem zweiten Fisch der Session im Gewicht von ca. 7 kg.

Auch Robert Ramisch aus Deutschland fing einen schönen Fisch im Lodge Beat. Sein Lachs war 93 cm lang und wog ca. 8 kg. Auch er setzte seinen Fisch nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück.


Robert Ramisch mit seinem Lachs von 93 cm.

Am selben Abend gelang es auch Thomas Mahnke und Jean Luc Verstraeten noch jeweils einen schönen Fisch im selben Beat zu landen. Der Lachs von Thomas Mahnke war 82 cm lang und der von Jean Luc Verstraeten 91 cm. Die beiden Fische wurden ebenfalls schonend zurückgesetzt.


Thomas Mahnke mit seinem Lachs von 82 cm vom Beat direkt an der Lodge.

An den E-Beats wurden ein paar Grilse von Manfred Raguse und Adrian Kendrick gelandet. Auch Mathias Vorweg und Werner Brinker waren mit einigen kleineren Meerforellen erfolgreich.


Manfred Raguse mit einem frisch aufgestiegenen Fisch von 66 cm Länge mit Meerläusen.

Auch Gust Florus gelang es einen schönen Lachs von ca. 6,5 kg am Beat E1A zu landen.


Gust mit seinem schönen Lachs von ca. 6,5 kg.

Auch Sacha Pütz aus Deutschland war sehr erfolgreich. Sacha landete zuerst einen schönen Fisch von 6 kg im Beat C1 und am nächsten Tag fing er dann noch zwei weitere Fische von 8 und 8,5 kg am Beat E6.


Sacha mit seinem ersten Lachs von ca. 8 kg, den er am Beat E6 landen konnte.


Sachas zweiter Lachs vom Beat E6. Diesmal mit 8,5 kg noch ein bisschen größer.

Auch Jan Hocke konnte einen schönen Lachs von 86 cm am Beat E2 landen.


Jan Hocke mit seinem Lachs von 86 cm vom Beat E2.

Poul Nielsen aus Dänemark befischte den Beat BS2 und wurde trotz des niedrigen Wasserstandes mit einem tollen Fisch von ca. 6,5 kg belohnt. Außerdem kamen noch zwei weitere Fische zu seiner Fliege, die aber leider nicht hängen bleiben wollten.


Poul Nielsen mit seinem tollen Fisch vom Beat BS2.

Auch Andreas Winter konnte einen weiteren Fisch landen. Diesmal war es ein kleinerer Lachs von ca. 4 kg vom Beat E7.


Andreas mit seinem Lachs von ca. 4 kg vom Beat E7.

Außerdem fingen Mathias Vorweg, Hans E-Wolff , Hernan Garcia und Christian Tamcke noch einige Grilse und zum Ende der Woche landete Christian Tamcke dann noch einen richtig guten Fisch von 90 cm und ca. 7 kg am Beat E6.
Der Wasserstand ist im Moment wieder sehr niedrig und wir warten auf neuen Regen. Trotzdem wurden auch schon zum Beginn dieser Woche ein paar schöne Fische gefangen.

Es noch einige wenige Ruten frei. Wenn Sie also Interesse an der Fischerei an der Gaula haben, dann kontaktieren Sie uns jederzeit sehr gerne per Email: info@internationalflyfishersclub.com oder auch telefonisch unter der 0049 (0) 40 589 23 02 kontaktieren.

 ||  
 



Ältere Beiträge...