NEUIGKEITEN

Die Bedingungen verbesserten sich und einige schöne Lachse wurden an den NFC Strecken gelandet 22.06.2019
Die Bedingungen werden von Tag zu Tag besser. Die Wassertemperatur steigt und der Wasserstand am Gaulfossen sank kurzfristig auf 61 m³/Sekunde. Die Lachse können also schon länger ungehindert den Gaulfossen überwinden, so dass auch an den NFC Strecken oberhalb des Gaulfossens einige schöne Fische gefangen werden konnten. Aber auch an der unteren Gaula konnten die NFC-Gäste eine gute Fischerei erleben.


Eric Ottens mit seinem Fisch von 101 cm Länge vom Beat E6.

So gelang es Eric Ottens einen silberblanken Lachs von 101 cm im Beat E6 zu landen. Kurz zuvor hatte er einen weiteren Fisch im Drill verloren und auch am Tag zuvor hatte ein großer Fisch seine Fliege genommen und ging leider verloren, als sich dieser dazu entschloss den Pool zu verlassen.

Auch Stammgast Bruce Lindley aus England konnte am selben Beat seinen ersten Fisch der Woche landen. Sein Fisch wog ca. 6,5 kg und wurde nach einem schnellen Foto schonend wieder zurückgesetzt.


Bruce mit seinem Fisch von ca. 6,5 kg vom Beat E6.

Auch Heiner Büschen fing einen Fisch in derselben Größe im Beat E6. Es sieht so aus, als wenn sich dieser Beat im Winter noch positiver entwickelt hat als im letzten Jahr und jetzt bei fast jeden Wasserstand Fische produziert

Auch David Swain hatte eine gute Woche und landete 3 schöne Fische. Zuerst landete er einen Lachs von 90 cm am Beat G1, den nächsten von 103 cm am Beat E1 und den letzten Fisch der Woche mit 83 cm am Beat BS1. Eine sehr erfolgreiche Woche für David, der alle Fische schonend wieder zurücksetzte.


David Swain mit seinem Lachs von 90 cm vom Beat G1.


Davids Fisch von 103 cm vom Beat E1.

Auch Fergus Kelly konnte nach einigen schwierigen Tagen einen makellosen Fisch von 97 cm im Beat G1 landen. Auch Fergus setzte seinen Fisch schonend wieder zurück.


Fergus mit seinem tollen Lachs von 97 cm vom Beat G1.

Auch Thies Reimers konnte einen weiteren Lachs landen. Diesmal am Beat C1, bei eigentlich viel zu hohem Wasserstand. Sein Fisch war 97 cm lang und wog ca. 9kg. Auch diesen Fisch setzte Thies wieder zurück.

Auch Manfred Raguse landete zwei Fische und setzte beide wieder zurück. Den ersten Fisch von 97 cm landete Manfred im Beat E7, den zweiten Fisch von 93 cm im Beat C2.


Manfred mit seinem ersten Lachs vom Beat E7.


… und der zweite vom Beat C2.

Auch Jean Luc Verstraeten konnte seinen ersten Gaula Lachs der Saison landen. Sein Fisch von 100 cm biss im Beat G1 und wurde erst im Pool darunter gelandet.


Jean Luc Verstraeten mit seinem schönen Lachs von 100 cm vom Beat G1.


Auch Jean Luc setzte seinen Fisch schonend wieder zurück.

Gerald Schimetta aus Österreich begann seine Woche ebenfalls erfolgreich uns landete einen schönen Lachs von 9 kg am Beat BS2.


Gerald mit seinem schönen Lachs vom Beat BS2.

Nur etwas später am selben Morgen konnte Thomas Mahnke seinen ersten Fisch der Woche im Beat BS1 haken und nach einem spannenden Drill auch landen. Sein Fisch war 97 cm lang und Thomas setzte den Fisch nach einem schnellen Foto schonend wieder zurück.


Thomas mit seinem Lachs von 97 cm vom Beat BS1.

Auch Guttorm Kringlen aus Norwegen fing einen schönen Lachs von ca. 7 kg am Beat BS1 und in der Session danach war es dann Rolf Spjelkavik aus Norwegen, der einen Traumfisch von 102 cm im selben Beat landen konnte.


Rolf Spjelkavik mit seinem Lachs von 102cm vom Beat BS1.

Auch Gerald Schimetta konnte einen weiteren Lachs landen. Diesmal war es ein schöner Fisch von ca. 9 kg vom Beat C2. Auch diesen Fisch setzte Gerald schonend wieder zurück.


Gerald Schimetta mit seinem zweiten Lachs an diesem Morgen vom Beat C2 – ca. 9kg.

Die Bedingungen für die nächsten Tage sehen vielversprechend aus. Der Wasserstand ist von 61 m³/Sekunde am Gaulfossen auf über 270 m³/Sekunde angestiegen und wir erwarten am Abend weiteren Regen. Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen schon bald weitere Fänge präsentieren können.

Es sind hier und da noch ein paar wenige Ruten frei. Wenn Sie Interesse an der Fischerei an der Gaula haben, dann können Sie uns jederzeit sehr gerne per Email: raguse@t-online.de oder auch telefonisch unter der 0049 (0) 40 589 23 02 kontaktieren.

 ||  
 



Ältere Beiträge...